Cannabis bei chronischer Borreliose, Krebs und anderen chronischen Erkrankungen

Lyme-Borreliose wird durch einen tückischen Erreger hervorgerufen. Verursacher ist eine Spirochäten-Bakterie, die von Zecken übertragen wird. Sie ist in der Lage, sich in den Zellen des Wirts einzunisten und dessen Immunsystem zu blockieren. Das hat zur Folge, dass sie von ihm nicht mehr erkannt und bekämpft werden kann. Wegen der …

Borreliose: die unterschätzte Krankheit

Zecken sind nicht nur lästige, sondern auch hochgefährliche Blutsauger. Sie können uns mit Krankheitserregern infizieren, die sie in die Stichwunde absondern. Der Mensch hat vor allem zwei Erkrankungen zu fürchten: zum einen die mit Viren übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis oder kurz FSME, zum anderen die Lyme-Borreliose, die durch Bakterien – die Borrelien – ausgelöst wird.

AAT: Antibiotika augmentierte Thermoeradikation bei Borreliose

Zecken sind nicht nur lästige, sondern auch hochgefährliche Blutsauger. Sie können uns mit Krankheitserregern infizieren, die sie in die Stichwunde absondern. Antibiotika augmentierte Thermoeradikation –  die Kombination von Hyperthermie und Antibiotika – möglicht eine  erfolgreiche Therapie bei Borreliose, einer der durch Zecken übertragenen Krankheiten. Mit AAT Lyme-Borreliose therapieren Zecken sind …

Sarsaparilla Officinalis

Sarsaparilla, aus der Gattung Smilax, ist eine Pflanze, die früher zur Behandlung von Syphilis verwendet wurde. Da es sich sowohl bei Lyme-Borreliose als auch bei Syphilis Spirochäten-Infektionen handelt, haben inzwischen einige Borreliose-Patienten dazu übergegangen, Sarsaparilla als Heilmittel einzusetzen. Die Ergebnisse sind gut, d. h. es zeigten sich Herx-Reaktionen und -Verbesserungen, …