Galaktose: der Zucker gegen die Vergesslichkeit

D-Galaktose ist ein enger Verwandter des Traubenzuckers (Glukose). Er kann Studien zufolge zur Verbesserung der Gedächtnisleistung beitragen und gegen leichte Formen von Demenz helfen. Die Suche nach einem Medikament für Demenzkranke hat bislang noch keinen Durchbruch gebracht: Die Medikamente zeigen generell nur geringe Wirkung und werden vielfach wegen ihrer Nebenwirkungen …

Glutamin: die unterschätzte Aminosäure

L-Glutamin ist die am häufigsten vorkommende freie Aminosäure des Körpers. Sie ist an mehr Stoff­wechselprozessen beteiligt als jede andere Aminosäure. Die Konzentration in den Zellen ist ungefähr viermal höher als die im Plasma. Die meisten Gewebearten sind in der Lage, selber Glutamin zu produ­zieren, um es sodann ans Blut abzugeben. …

Magnesium: lieber transdermal als oral!

In Wasser gelöstes Magnesiumchlorid wirkt beim Einreiben ölig, es wird deshalb auch häufig Magnesiumöl genannt, es ist aber kein Öl, sondern eine wässrige Lösung. Bringt man in Wasser aufgelöstes Magnesiumchlorid durch Einreiben oder Sprühen auf die Haut (Körper, Fußbad), hat dies verschiedene Vorteile im Vergleich zur oralen Aufnahme. Warum ist …

Melatonin: das Superhormon für unsere Gesundheit

Melatonin ist das Superhormon für unsere Gesundheit. Es wird über mehrere Zwischenschritte, unter anderem über die Serotonin-Bildung, aus der Ami­nosäure Tryptophan in der Zirbeldrüse (einem Teil des Zwischenhirns) gebildet. Melatonin wird bei Dunkelheit freigesetzt und durch den Schlaf-Wach-Rhythmus gesteuert. Die Information, ob es dunkel ist oder hell, erfährt die Zirbeldrüse …

Mikroorganismen im Blut: Wirkungen auf das Immunsystem

Die Darmbakterien der natürlichen Darmflora haben vielfältige Wirkungen auf das Immunsystem. Normalerweise gelangen sie durch roh gegessene Nahrung in ausreichender Menge in unseren Körper. Moderne Produktionsmethoden und die industriellen Verarbeitungsprozesse sowie der verbreitete Einsatz von Medikamenten wie Antibiotika sorgen jedoch heute für ein verarmtes und häufig verändertes mikrobielles Milieu in …

Taurin: eine sehr wichtige Aminosäure

Taurin ist eine sehr wichtige Aminosäure mit großer Wirkung auf die Gesundheit. Es schützt das Herz, die Augen und verbessert die Glukosetoleranz. Aminosäuren sind die Bausteine der Eiweiße. Sie sind kettenartig verbunden, um die Proteine zu formen, die ein störungsfreies Funktionieren unseres Körpers gewährleisten. Es gibt einige wenige Ausnahmen, in …

Meeresalgen und ihre Wirkung auf den Körper

Meeresalgen haben eine äußerst positive Wirkung auf den Körper, vor allem auf das Immunsystem. Für den Menschen stellen einige Meeresalgen einen wahren Jungbrunnen dar, da sie viele wertvolle Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und andere Stoffgruppen enthalten, die ausgeprägte gesundheitsfördernder Eigenschaften haben. Wie von Dr. Bettina Hees erfahren, einer ausgewiesenen Algenkennerin, wurde  …

Baden mit Epsom-Salz: Pssst! Geheimtipp!

Schon mal was von Epsom-Salz gehört? Nein? Bei Epsom-Salz handelt es sich um Magnesiumsulfat oder auch Bittersalz. Man kann es in der Apotheke kaufen. Es hat nichts mit Meeres- oder Speisesalz (Natriumchlorid) zu tun. Epsom-Salz ist ein Magnesiumsalz. In der Balneologie oder Bänderheilkunde, wird Epsom-Salz schon seit Ewigkeiten verwendet und …

Die Prozesse des biologischen Alterns und mitochondriale Medizin

Ein neue medizinische Richtung gewinnt immer mehr an Bedeutung, die sog. mitochondriale Medizin. Hilft sie möglicherweise dabei, chronisch-degenerative Erkrankungen zu vermeiden und evtl. erfolgreich zu therapieren? Das Prinzip dieser auf unsere Mitochondrien fokussierten Medizin ist jedenfalls so einfach und logisch, dass man sich wundert, warum sie bei uns in Deutschland …

Vergiften und Entgiften: das zentrale Thema in der Medizin

Chronisch degenerative Erkrankungen, zu denen auch die Krebserkrankungen zählen, sind selten auf eine Ursache zurückzuführen. Es handelt sich meist sowohl bei der Krankheitsentstehung als auch bei der Therapie um ein vielschichtiges Geschehen. Biologische Systeme sind meist nicht linear, sondern sie sind hoch vernetzt und unterliegen einem biologischen Fließgleichgewicht. Dreh- und …