Wanderröte (Erythema migrans); Urheber der Aufnahme: Hannah Garrison (en:User:Jongarrison) [CC BY-SA 2.5], via Wikimedia Commons
Wanderröte (Erythema migrans)
Als Wanderröte oder Erythema (chronicum) migrans bezeichnet man einen charakteristischen Hautausschlag, der meist 5–29 Tage nach einer Infektion mit Lyme-Borreliose auftritt. Häufig handelt es sich dabei um einen Fleck, einen hellen roten Ring oder auch Doppelring, der typischerweise im Zentrum blasser ist als am Rand. Dieser Ring weitet sich von der Einstichstelle der Zecke nach außen aus hin (daher der Name). Die Wanderröte kann jucken oder brennen, aber auch ohne Beschwerden auftreten. Auch ganz andere, untypischen Formen sind möglich.