Mit Methadon gegen Krebszellen

Das Opioid Methadon kann die Wirkung von Chemotherapien verstärken. Zwar ist Methadon bislang nur als Schmerzmittel zugelassen. Aufgrund von Studien konnte man aber bereits nachweisen, dass Methadon auch eine Wirkung gegen Krebs aufweist. Es liegen bereits diverse Kasuistiken vor, welche die positive Wirkung von Methadon bestätigen. Ein Beispiel für die …

Kaffee-Einlauf zur Entgiftung des Körpers

Seit alters her ist bekannt, dass gerade der Kaffee-Einlauf eine wesentlich bessere Wirkung auf die Leberreinigung und -funktion hat als andere Formen eines Klistiers. Der Kaffee-Einlauf ist eine einfache, aber sehr wirkungsvolle Methode zur Entgiftung des Körpers. Was bewirkt der Kaffee-Einlauf? Beim Kaffee-Einlauf bringt man frisch gebrühten, lauwarmen oder kalten …

Enzyme in der Medizin: Therapie und Prophylaxe

Enzyme sind natürliche Substanzen, die Stoffwechselvorgänge im Körper steuern und beschleunigen. Für das Immunsystem sind Enzyme von zentraler Bedeutung: Sie steuern das Gleichgewicht zwischen aktivierenden und hemmenden Immunreaktionen, mit denen der Körper auf Krankheitserreger, Verletzungen oder schädliche Umwelteinflüsse reagiert. Meistens spielen dabei Entzündungsprozesse eine große Rolle: Bei weitaus mehr Krankheiten …

Der kranke Darm

„Der Tod sitzt im Darm.“ Das sagte schon Hippokrates! Ist der Darm krank, beispielsweise durch Pilzbefall, eine gestörte Darmflora oder festklebende Giftstoffe, wird das Immunsystem geschädigt. Der Mensch wird krank. Das Immunsystem befindet sich zu über 80 Prozent in Darm und Lymphsystem. Ein intaktes Immunsystem kann Parasiten und Pilzen effektiv …

Curcumin (Tumeric, Gelbwurz): Gegen Krebs ist doch ein Kraut gewachsen!

Noch immer sind die Erfolge der Schulmedizin im Kampf gegen den Krebs bescheiden. Trotz aller Bemühungen und trotz der Unsummen, die Krebsforschung und Krebsbehandlungen jedes Jahr verschlingen, stirbt in Deutschland jeder Vierte an Krebs. Fieberhaft wird daher nach wirksamen Mittel gegen diese Geißel unserer Zeit gesucht. Weder der Pharmaindustrie noch …

Aromatasehemmer und Östrogendominanz

Gesundheitsprobleme bei Frauen während der Menopause sind bekannt. Sie gehen meist mit einem niedrigen Östrogengehalt einher. Viele der dabei auftretenden klinischen Symptome können gebessert werden, wenn man die zu schwache Produktion von Östrogenen auf natürliche Weise erhöht und dadurch die Konzentration dieser Hormone im Körper erhöht. Obwohl meist die Östrogenabnahme …

Wärmetherapie (Hyperthermie): eine sinnvolle Behandlungsmöglichkeit bei Prostatakrebs

Wie bei allen bösartigen Erkrankungen gilt auch für das Prostatakarzinom die Früherkennung als sehr wichtig: So sind die Chancen auf Heilung durch eine geeignete Therapie am größten. Neben der operativen Entfernung der Prostata (Prostatektomie) und den verschiedenen Formen der Bestrahlung wird in den S3-Leitlinien auch auf die Möglichkeit der abwartenden …

Krebsverhütung: Was ist möglich?

Wenn man über Krebsverhütung spricht, denkt man meist an die von den Krankenkassen angebotenen Vorsorgeuntersuchungen wie Mammographie oder Darmspiegelung. Nicht nur die Krankenkassen, sondern auch Ärzte und Fachgesellschaften raten, diese wahrzunehmen. Leider ist dies aber keine Verhinderung von Krebs. Diese Untersuchungen helfen nur, Krebs möglichst frühzeitig zu erkennen, um dem Patienten …

Cannabinoide und das Endocannabinoid-System

Cannabis ist bisher hauptsächlich als psychotrope und psychoaktive Substanz bekannt. Der gängige Einsatzbereich von Cannabis für medizinische Zwecke, wie zum Beispiel beim Schmerzsyndrom und bei der Kachexie, deckt tatsächlich nur einen kleinen Teil der möglichen Wirkung von Cannabis ab. Wir verfügen über ein körpereigenes Endocannabinoid-System, das neben seiner Funktion im zentralen …