Ionenkanäle sind porenbildende Transmembranproteine, die elektrisch geladenen Teilchen (Ionen) das Durchqueren von Biomembranen ermöglichen. Ionenkanäle sind, im Zusammenspiel mit anderen Transportproteinen, von universeller Bedeutung für Transportprozesse über die Membransysteme der Zelle. Dazu gehören die Regulation der osmotischen Aktivität, des Säure-Basen-Haushalts, die Aufnahme und Ausscheidung von Stoffen sowie die Erregungsleitung in Nerven und Muskelzellen.