Aids

Acquired Immune Deficiency Syndrome – zumeist abgekürzt als Aids – bezeichnet eine spezifische Kombination von Symptomen, die beim Menschen infolge der durch Infektion mit dem Humanen Immundefizienz-Virus (HIV) induzierten Zerstörung des Immunsystems auftreten. Bei den Erkrankten kommt es zu lebensbedrohlichen opportunistischen Infektionen und Tumoren.

AKBA

Insbesondere die im Weihrauchharz enthaltene 3-O-Acetyl-11-keto-β-boswelliasäure (AKBA) und die 11-Keto-β-boswelliasäure (KBA) wirken entzündungshemmend, indem sie nicht-kompetitiv die 5-Lipoxygenase hemmen und damit die Leukotriensynthese mindern.

Akne

Unter Akne versteht man eine entzündliche Erkrankung der Hautanhangsgebilde, die in erster Linie die Talgdrüsen und Haarfollikel betrifft. Die Acne vulgaris ist eine sehr häufige Erkrankung der Haut. Sie manifestiert sich meistens in der Pubertät und klingt bis zum 30. Lebensjahr ab.

Akrodermatitis atrophicans

Die Akrodermatitis atrophicans (alternative Bezeichnungen: Akrodermatitis chronica atrophicans (ACA), Herxheimer-Krankheit) ist eine Hauterkrankung, die im Spätstadium (Stadium III) einer Borreliose auftreten kann. Bei der Akrodermatitis atrophicans entwickelt sich Monate bis Jahre (z. T. auch Wochen bis Jahrzehnte) nach der Erstinfektion mit dem Erreger der Lyme-Borreliose aufgrund von Flüssigkeitseinlagerungen eine dunkel-bläuliche Schwellung …

Akrodermatitis chronica atrophicans

Die Acrodermatitis atrophicans Herxheimer (alternative Bezeichnungen: ACA, Akrodermatitis atrophicans, Herxheimer-Krankheit) ist eine Hauterkrankung, die im Spätstadium (Stadium III) einer Borreliose auftreten kann. Bei der Acrodermatitis atrophicans Herxheimer entwickelt sich Monate bis Jahre (z. T. auch Wochen bis Jahrzehnte) nach der Erstinfektion mit dem Erreger der Lyme-Borreliose aufgrund von Flüssigkeitseinlagerungen eine dunkel-bläuliche …

Akute-Phase-Protein

Wird Gewebe geschädigt (z. B. durch eine Verletzung, Operation oder Infektion), so kommt es zu einer unspezifischen Immunreaktion (Akute-Phase-Reaktion, SIRS). Dies setzt Botenstoffe frei, welche über die Blutbahn die Leber erreichen. Hier regen sie zur vermehrten Bildung der etwa 30 verschiedenen Akute-Phase-Proteine an. Innerhalb von 6-48 Stunden nach dem schädigenden …

Aldehyd

Als Aldehyde bezeichnet man Moleküle, die mindestens eine reaktive Carbonylgruppe („Aldehydgruppe“), eine endständige Formylgruppe (-CHO) aufweisen.

Aldosteron

Aldosteron ist ein natürliches Steroidhormon, das aus Cholesterin gebildet wird. Aldosteron wirkt insbesondere in der Niere, wo es die Ausscheidung von Natrium hemmt und die Ausscheidung von Kalium steigert. Durch die Erhöhung des Natriumbestands steigert es das Blutvolumen und damit den Blutdruck.