Teilweise werden bei der Behandlung von Krankheiten zusätzlich verschiedene andere Organe in Mitleidenschaft gezogen. Ergänzende (sogenannte supportive) therapeutische Maßnahmen können helfen, die Symptome einzudämmen und Komplikationen vorzubeugen.