gramnegativ

Gramnegativ bezieht sich auf die Gram-Färbung und ist eine vom dänischen Bakteriologen Hans Christian Gram (1853–1938) entwickelte Methode zur differenzierenden Färbung von Bakterien für die mikroskopische Untersuchung. Mit Hilfe der Gram-Färbung lassen sich Bakterien in zwei große Gruppen – grampositive und gramnegative Bakterien – einteilen, die sich im Aufbau ihrer Zellwände …

Granulom

Unter einem Granulom versteht man eine entzündungsbedingte, knotenartige Gewebeneubildung aus Epitheloidzellen, mononukleären Zellen oder Riesenzellen. Es entsteht meist als Reaktion auf idiopathische, allergische oder infektiöse Prozesse.