Hydratisierung

Hydratisierung ist ein Begriff in den Naturwissenschaften, besonders in der organischen Chemie. Die Bezeichnung Hydratisierung ist nicht scharf gegenüber „Hydratation“ und „Hydrolyse“ abgegrenzt. Unter Hydratisierung versteht man eine chemische Reaktion, bei der Wassermoleküle unter Bruch einer (H–O)-Bindung an ein Substrat addiert werden.

Hypersensibilitätspneumonitis

Hypersensitivitätspneumonitis ist eine Entzündung der Lunge als Folge einer Immunreaktion auf inhalierte organische Schwebeteilchen. Dies kann bei Exposition gegenüber organischen Stäuben und Partikeln entstehen, insbesondere solchen, die Bakterien- und Pilzsporen, Pilze, tierische Proteine ​​oder bakterielle Toxine enthalten. Trotz der Beteiligung von Mikroorganismen wie Bakterien und Pilzen ist Hypersensitivitätspneumonitis keine Infektion, sondern …

Hypertonie

Hypertonie bedeutet in der Medizin ganz allgemein die Erhöhung eines Drucks oder einer Spannung über das Normalmaß hinaus. Dieser erhöhte Druck kann die Muskulatur betreffen, aber auch den Hirndruck oder den Druck in den Blutgefäßen. Im täglichen Sprachgebrauch wird Hypertonie meist mir arterieller Hypertonie gleich gesetzt, einem Hochdruck in den …